info@allgaier-agrarhandel.de+49 7391 7004 0
Kunden Login
info@allgaier-agrarhandel.de+49 7391 7004 0
Über uns

Nachhaltigkeit - bei Allgaier Agrarhandel

Die Firma Allgaier orientiert sich an der Triple Bottom Line (TBL), einem Konzept, das Unternehmen dazu ermutigt, über den reinen finanziellen Gewinn hinauszuschauen und auch soziale und ökologische Auswirkungen in ihre Geschäftspraktiken zu integrieren. Die TBL umfasst drei Hauptbereiche, in denen Unternehmen ihre Leistung messen sollen: ökonomisch, sozial und ökologisch. 

Kunden Login
info@allgaier-agrarhandel.de+49 7391 7004 0
Kunden Login
info@allgaier-agrarhandel.de+49 7391 7004 0
Bewusste Integration ökologischer Produkte

Ökologische Nachhaltigkeit

  • Bewusste Integration ökologischer Produkte wie MeLixo, OxiLem und Fortena Lein70+ in das Produktangebot zur Reduzierung von CO2- und Methanausstoß in der Tierhaltung. 
  • Annahme und Vermarktung von ökologisch erzeugtem Getreide. 
  • Lancierung eines Streuobstwiesenprojekts zur Erhaltung der Kulturlandschaft Baden-Württembergs mit über 20.000 Vertragsbäumen auf über 530 Hektar.
  • Disposition mittels Opheo für eine klimaeffiziente Tourenplanung durch Reduzierung der Leerfahrten: Einsparung von CO2-Emissionen um 5 %. 

 

Sonderkulturen Streuobst
Über uns

Soziale Nachhaltigkeit

  • Angebot von jeweils einem Ausbildungsplatz im kaufmännischen und logistischen Bereich pro Jahr. 
  • Diversitätsbemühungen mit einer Geschlechterverteilung von 74 % Männern und 26 % Frauen sowie einer vielfältigen Altersstruktur. 
  • Investitionen in Schulungen und Weiterbildungen für Mitarbeitende. 
  • Lokale Verankerung durch Sponsoring und Kooperation mit Kindergärten und Schulen, unter anderem durch Initiativen wie „Mitmachen ist Ehrensache“ und Sponsoring von Pferdeturnieren und Fußballvereinen. 
  • Langfristiges Engagement beim internationalen Entwicklungsprojekt „Hilfe für Togo e. V.“ in Form eines Frauenprojekts im Bereich der Palmölproduktion oder eines Aufforstungsprojekts. 
  • Bereitstellung von 39 Job Bikes zur Förderung umweltfreundlicher Arbeitswege und Freizeitaktivitäten der Mitarbeitenden. 
  • Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, einschließlich jährlicher Schulungen hinsichtlich der Arbeitssicherheit. 
Über uns

Ökonomische Nachhaltigkeit

  • Investition in erneuerbare Energiequellen:
    • PV-Anlage Mühlgasse 100 kWp 
    • PV-Anlage Carl-Benz-Straße 384 kW zum Betrieb der technischen Getreideannahme
  • Nutzung einer Luft-Luft-Wärmepumpe mit einer Heiz-/Kühlleistung von 45 kWh für klimaoptimierte Heizung und Kühlung der Büroräume. Fortschritte in der Elektrifizierung des Fuhrparks mit derzeit 14 Elektro-PKWs und einer geplanten Erhöhung, um möglichst klimaneutral für Sie unterwegs zu sein. 
  • Entsorgungskonzepte für die Rücknahme von Verpackungen sowie BigBags. 
  • Zertifizierungen für nachhaltige landwirtschaftliche Praktiken und Produkte, darunter: 
    • „RedCert“ für Raps 
    • „QS SojaPlus“ für nachhaltige Sojaprodukte 
    • „Europe Soya“ für Sojafuttermittel aus europäischer Herkunft